Meet Ettore Steccone.

Ettore Steccone wurde 1896 in einem kleinen Bergdorf in Norditalien geboren. Nach seinem Kriegsdienst in der italienischen Armee während des 1. Weltkriegs reiste er im Jahr 1922 zum ersten Mal in die USA. Er wollte reich werden und wählte sich Fensterputzen zum Beruf. Schon bald war er stadtbekannt und fuhr sein Indian-Motorrad mit einer Leiter auf der Schulter und einem Eimer, der am Ende der Leiter baumelte.

Er liebte seine Arbeit und die Freiheit, die seine Arbeit ihm gab. Allerdings hielt er nicht viel von den Werkzeugen, mit denen er arbeiten musste. Der schwere Stahlabzieher mit seiner Gummidoppelklinge und zwölf Befestigungsschrauben war umständlich und leistete keine besonders guten Dienste. Er hatte eine bessere Idee.

Während er weiter als Fensterputzer arbeitete und mit Hilfe seiner Frau, die als Putzfrau arbeitete, begann er seine Idee für einen revolutionären neuen Fensterabzieher zu entwickeln: Ein T-förmiges Werkzeug aus Messing mit einer einzigen Präzisionsgummiklinge, die Fenster praktisch schlierenfrei trocknete. Nach vielem Ausprobieren patentierte er seinen innovativen neuen Abzieher im Jahr 1936 und taufte ihn NEW DEAL.

In einer kleinen Werkstatt in der Garage hinter seinem Haus begann er mit der Herstellung seiner Erfindung, und er versuchte herauszufinden, wie ein ungebildeter italienischer Einwanderer andere Fensterputzer überzeugen konnte, seine Produkte zu benutzen. Als Erstes wendete er sich an einige Händler, die sich auf Produkte für das Fensterputzgeschäft spezialisierten Sie waren skeptisch. Man war der Meinung, dass der Abzieher zu klein und zu leicht war und dass er niemals in der Lage sein würde, andere dazu bekehren, seinen neumodischen NEW DEAL zu benutzen.

Einer der größten und bekanntesten Anbieter von Fensterputzwerkzeugen jener Zeit war die J. Racenstein Company in New York City. Ettore zeigte ihnen sein Produkt, dass sie einfach ablehnten. Allerdings schloss Ettore dieses Mal mit dem Besitzer eine Wette ab. Er wettete um den besten Hut in New York City, dass ihn die J. Racenstein Company innerhalb eines Monats bitten würde, seinen revolutionären neuen Abzieher kaufen zu dürfen.

Nach dieser Wette begann Ettore, allen seinen Fensterputzerkollegen seine neuen Abzieher umsonst zu überlassen. Er bat sie, diese einen Tag bei der Arbeit zu benutzen und zu sehen, ob sie den Abzieher nicht doch anderen Produkten vorziehen würden. Sein Marketingplan funktionierte. Fensterputzen wollten wissen, wo sie Ettores neuen Abzieher kaufen konnten und er schickte sie nur zu gerne zur J. Racenstein Company.

Ettore stellte seine Produkte bis in die frühen fünfziger Jahre weiterhin in seiner Garage her. Dann zogen er und seine fünf Mitarbeiter schließlich in seine erste richtige Fabrik um. Nicht immer lief alles reibungslos für diesen schwer arbeitenden, entschlossenen Mann. Er verlor sein Patent, seine Rechte an seinem Namen wurden verletzt, und die Produktion seiner Abzieher wurde durch Weltkonflikte verzögert. All diese Probleme hätten andere Leute zum Aufgeben gezwungen. Ettore hielt jedoch durch. Er gab seinem NEW DEAL einen neuen Namen: ETTORE Master. Dieser Name wurde weltbekannt.

Ettore erlebte die Erfüllung seines amerikanischen Traums. Er erlebte, wie seine Familie reich wurde und sein Unternehmen in der ganzen Welt als Hersteller von hochwertigen Fensterputzprodukten, die garantiert für blitzblanke Fenster ohne Schlieren sorgten, bekannt wurde.

Er starb im Jahr 1984 im Alter von 87 Jahren. Heute führte seine Familie sein Erbe fort und liefert weiterhin Qualitätsprodukte nicht nur für den professionellen Reinigungsfachmann sondern auch für den Privatgebrauch.

Zurück zur vorherigen Seite

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)